Presse

helpING! Zukunfts-Orientierungs-Akademie für Schülerinnen in Heidelberg

Vom 20.05.-26.05.2018 fand zum ersten Mal die helpING! Zukunfts-Orientierungs-Akademie für MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik)-interessierte Schülerinnen der Oberstufe statt.
Während der einwöchigen helpING!-Akademie in Heidelberg konnten Schülerinnen insbesondere Arbeitsfelder der IT-Branche kennenlernen und erfahren, wie neue Entwicklungen die Zukunft beeinflussen und wie gerade digitale Anwendungen zur Lösung sozialer Fragestellungen genutzt werden können. Die Teilnehmerinnen sollten dabei vor allem herausfinden, ob sie für diese Berufsfelder geeignet sind, und wie sie ihren eigenen Berufsweg dorthin gestalten können.

Social Innovation mit IT

22 Schülerinnen, die sich bundesweit für die Akademie beworben hatten und dafür ausgewählt wurden, erhielten während der Akademiewoche reale Einblicke in innovative Einrichtungen aus Forschung und Wirtschaft. Neben dem Mathematikon der Universität Heidelberg, der SRH und dem Institute for Theoretical Studies (HITS), besuchten die Schülerinnen auch Firmen aus der IT-Branche wie SAP, sovanta AG und NEC und lernten in den jeweiligen Organisationen unterschiedliche Arbeits- und Forschungsprozesse im realen Arbeitsalltag genauer kennen, die sie in späteren Praktika vertiefen können. Ausgewählte Mentorinnen gaben Auskunft über ihre jeweiligen Berufseinstiege und -Werdegänge und stehen den Schülerinnen auch im Anschluss an die Akademie für individuelle Beratungen zur Verfügung. Zwischen den Schnuppereinheiten in den Organisationen und der Teilnahme am Arbeits- und Forschungsalltag wurden Programmiersprachen wie SNAP! erlernt und am selbstgewählten Projekt in Teams gearbeitet.
Die Akademie startete am ersten Tag zur Stadterkundung und gegenseitigen Kennenlernen mit einem innovativen Geocaching durch die Heidelberger Altstadt, bei dem die Schülerinnen naturwissenschaftliche Aufgaben lösen mussten und endete mit einer Abschlussveranstaltung im Deutsch Amerikanischen Institut (DAI), bei der die Schülerinnen ihre in der Woche erarbeiteten Lösungsvorschläge für soziale Innovationen in Form eines Pitches vor einer Jury vorstellten. Die Jurymitglieder Prof. Ralf Wehrspohn (Direktor Fraunhofer IMWS Halle), Dr. Albrecht Schütte, MdL (Landtagsabgeordneter BW), Gepa Häusslein (Geschäftsführerin der HOPP FOUNDATION for Computer Literacy & Informatics gGmbH), Nicole Huber (Stadtdirektorin der Stadt Heidelberg) und Lisa Wittmayer (Neugründerin) waren beeindruckt: „Es ist erstaunlich, was die Schülerinnen in der kurzen Zeit in der Woche auf die Beine gestellt haben“. Auch die Zuschauer der Abschlussveranstaltung konnten sich beteiligen und für die innovativste Projektidee abstimmen. „Die Idee der Kühlschrank-App, die mir u.a. eine Übersicht darüber verschafft, wann das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist, finde ich großartig“, so ein Zuschauer. Die Ideen der Schülerinnen waren breit gefächert und reichten von der Entwicklung einer digitalen Mülltonne über eine innovative Plattform zur Jobvermittlung für Studierende bis hin zu der Gewinneridee „Glücks-Cent“ – eine von den Schülerinnen selbst gestaltete und programmierte Spende-App für Kinder und Jugendliche.
Die Rückmeldungen der Schülerinnen zur Akademie waren durchweg sehr positiv. Für die 17-Jährige Lucy war u.a. der Firmenbesuch bei sovanta AG ein „echtes Erlebnis“, das ihr nicht nur einen Einblick in die Arbeitswelt der IT-Branche gab, sondern sie auch in ihrem Berufswunsch für ein Informatik-Studium bestärkte. „So was bekommt man in der Schule nicht mit“.
Die helpING!-Akademie ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Projektes der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Prof. Ralf Wehrspohn, Prof. Thorid Rabe) und der Pädagogischen Hochschule (Prof. Nicole Marmé). Die nächste helpING-Akademie findet im Frühjahr 2019 in Halle an der Saale statt. Für 2020 ist eine dritte Akademie auf der nordfriesischen Insel Pellworm geplant.

Rhein-Neckar-Zeitung, 8. Juni 2018
die Stadtredaktion, 4 Juni 2018

Zum ersten Mal fand in der vergangenen Woche die „helpING Zukunfts-Orientierungs-Akademie“ in Heidelberg statt. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützte Programm fördert ausgewählte Schülerinnen der Oberstufe bei der Berufsorientierung – die rund 30 Mädchen verbrachten unter anderem einen Tag an der SRH Hochschule Heidelberg.

mehr...

HITS, 24. Mai 2018
SRH Gründer-Institut,25. Mai 2018